Sonderfarben / Schmuckfarben / Effektfarben

Oftmals ist man in der Situation, dass man beim Druck eine oder mehrere Farben wirklich exakt reproduziert haben möchte. Dies ist z.B. häufig bei Logos oder generell Farben des Corporate Designs der Fall.

Lässt man nun seine Daten bei einer Druckerei in klassischem CMYK drucken, stellt man meist eine geringe bis größere Farbabweichung beim Proof oder bei seinen Druckerzeugnissen fest, was mitunter sehr ärgerlich sein und generell vermieden werden kann.

Die Lösung ist, dass man mit sogenannten Sonderfarben bzw. Schmuckfarben arbeitet. Dies sind Farben, die beim Druck zusätzlich zu Cyan, Magenta, Yellow und Keycolor (Black) verwendet werden. Für diesen Fall gibt es Farbnormsysteme, die verwendet werden können. Die bekanntesten und wichtigsten sind wohl Pantone, HKS und das RAL-Farbsystem.

Anhand von Farbfächern, Mustermappen oder Farbkatalogen kann man sich seinen gewünschten Farbton aussuchen, der beim Druck verwendet werden soll. Hierbei sind auch viele Farben/Farbtöne vertreten, die mit CMYK gar nicht reproduzierbar sind (also außerhalb des CMYK-Farbraums liegen) oder auch Effektfarben, wie beispielsweise verschiedene Metallic- oder Goldtöne.

Die gewünschten Sonderfarben werden beim Druck als Volltonfarben in einem zusätzlichen Druckvorgang aufgetragen.

Nachteil des Ganzen ist selbstverständlich ein höherer Preis – zum einen für die gewünschte(n) Farbe(n), zum anderen für die enstehenden Einrichtungskosten an der Druckmaschine. Auch ist die Einarbeitungszeit zur Einrichtung von Sonderfarben in den Druckdaten natürlich höher, falls man sich mit der Materie nicht schon auskennt. Ggf. muss sogar ein Grafiker bemüht werden, um die Daten richtig anzulegen oder diese zumindest vor dem Druck zu prüfen.

Der Vorteil ist dennoch nicht von der Hand zu weisen, denn auf diese Art und Weise kann man sichergehen, dass die Farben beim Druck wirklich den Farbtönen entsprechen, welche man auch angelegt hat. So ist es möglich, dass auf verschiedensten Druckmitteln (auch wenn diese in unterschiedlichen Druckereien produziert werden) die in Sonderfarben angelegten Elemente den gleichen Farbton aufweisen.

HKS: http://www.hks-farben.de/

Pantone: http://www.pantone.de/pages/pantone/index.aspx

RAL: https://www.ral-farben.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s